REPERTOIRE   Spielzeit 2016/2017
Sonntags- und Sonderkonzerte
preview Fotoauswahl (1-5)

TÄNZE UND LIEDER AUS ALLER WELT

preview Fotoauswahl (1-5)

Konzert in Kooperation mit dem DIRIGENTENFORUM

Maestros von morgen präsentieren internationale Tänze und Lieder
Nachwuchsdirigenten am Pult der Philharmonie

Tänze und Lieder aus aller Welt erklingen in einem Konzert, das die Neubrandenburger Philharmonie in Kooperation mit dem DIRIGENTENFORUM durchführt. Hochbegabte Nachwuchsdirigenten erhalten die Möglichkeit, das Programm mit dem Orchester einzustudieren und dann öffentlich zu präsentieren. Ein spannendes Unterfangen, gewiss auch für die Konzertbesucher, denn wann hat man schon einmal Gelegenheit, gleich mehrere Dirigenten nacheinander am Pult der Philharmonie zu erleben!

Die Werkauswahl allein hat schon hohen Unterhaltungswert. Zoltán Kodálys „Tänze aus Galánta“ (1933) basieren auf ungarischer Zigeunermusik. Volkslieder aus verschiedenen Ländern sowie eigenes Liedgut stellte Luciano Berio 1964 in neuen Arrangements zu einem Liedzyklus („Folk Songs“) zusammen, den die Neustrelitzer Mezzosopranistin Lena Kutzner interpretieren wird. Weiter geht es mit Aaron Coplands „Appalachian Spring“. Diese brillante Konzertsuite entstand 1945 nach dem gleichnamigen Ballett, das von einem jungen Farmerpaar in den Bergen von Pennsylvania erzählt.

Der Danzón No. 2 von Arturo Marquéz gehört zu den bekanntesten und am meisten aufgeführten zeitgenössischen Kompositionen aus Lateinamerika. Er entstand 1993, nachdem der mexikanische Komponist während diverser Reisen durchs Land den elektrisierenden Paartanz kennen gelernt hatte. Marquéz faszinierte die volkstümliche und dabei qualitativ hochwertige Musik, die mit einem Hauch von Nostalgie und Sinnlichkeit insbesondere von älteren Mexikanern getanzt wird. Mit seinem Danzón erwies er dem Paartanz seine Reverenz.

Zoltán Kodály: Tänze aus Galánta
Luciano Berio: Folk Songs
Aaron Copland: Appalachian Spring
Arturo Marquez: Danzón Nr. 2

Stipendiaten des DIRIGENTENFORUM

Kerem Hasan, Student,
Zürcher Hochschule der Künste

Dominic Limburg
2. Kapellmeister und Assistent des GMD, Badisches Staatstheater Karlsruhe

David Niemann
Assistenzdirigent, Orchestre National Montpellier Languedoc-Roussillon

Hossein Pishkar
Student, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf
Musikalische Leitung: GMD Sebastian Tewinkel
mit: Lena Kutzner
Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie, Stipendiaten des DIRIGENTENFORUM: Kerem Hasan, Student, Zürcher Hochschule der Künste, Dominic Limburg, 2. Kapellmeister und Assistent des GMD, Badisches Staatstheater Karlsruhe, David Niemann, Assistenzdirigent, Orchestre National Montpellier Languedoc-Roussillon, Hossein Pishkar, Student, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

Sa 18.02.17, 19:30 Uhr
Konzertkirche Neubrandenburg
Karten: Email / online

Sa  18.02.17, 19:30    Konzertkirche Neubrandenburg
 
Karten: Email / online


JUNGE STARS im yaro-Konzert

preview Fotoauswahl (1-5)

Berühmte Solokonzerte in Ausschnitten

Kooperation der Neubrandenburger Philharmonie mit der
young academy rostock

Ausschnitte aus berühmten Solokonzerten u.a.:
Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16
Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64
Cécile Chaminade: Concertino für Flöte und Orchester D-Dur op. 107

Die Solisten sind hochbegabte Schüler und Jungstudenten der young academy rostock.


Musikalische Leitung: GMD Sebastian Tewinkel
Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie, Solisten: Hochbegabte Schüler und Jungstudenten der young academy rostock

So 23.04.17, 16:00 Uhr
Konzertkirche Neubrandenburg
Karten: Email / online

So  23.04.17, 16:00    Konzertkirche Neubrandenburg
 
Karten: Email / online
Di 25.04.17, 19:30 Uhr
Unterwegs
Rostock _ HMT, Katharinensaal

Di  25.04.17, 19:30    Unterwegs
Rostock _ HMT, Katharinensaal
 


Workshop-Konzert

preview Fotoauswahl (1-5)

Strauss: „Tod und Verklärung“

- Kooperation HfMDK Frankfurt / Main -
Dirigierstudenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main
Künstlerische Gesamtleitung: Vassilis Christopoulos

KONZERTPROGRAMM:
Zoltán Kodály: Tänze aus Galánta 15‘
Aaron Copland: Appalachian Spring 25‘
Richard Strauss: Tod und Verklärung 24’
(Eintritt: 4 Euro)

Mitwirkende: Studenten der HfMDK Frankfurt/Main: Hyesan Park / Nickolas Kudo / Jonathan Becker , Künstlerische Gesamtleitung: Vassilis Christopoulos

Fr 28.04.17, 17:00 Uhr
Unterwegs
HKB Neubrandenburg

Fr  28.04.17, 17:00    Unterwegs
HKB Neubrandenburg
 


NEUBRANDENBURGER PHILHARMONIE

preview Fotoauswahl (1-5)

& PHILHARMONISCHES ORCHESTER VORPOMMERN

György Ligeti: „Atmosphères“ für großes Orchester
Richard Wagner (Arr. Felix Mottl): Wesendonck-Lieder
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“ op. 40


Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie, Philharmonisches Orchester Vorpommern, Dirigenten: Golo Berg / Sebastian Tewinkel, Solistin: Anne-Theresa Møller, Mezzosopran

Di 20.06.17, 19:30 Uhr
Unterwegs
Theater Greifswald

Di  20.06.17, 19:30    Unterwegs
Theater Greifswald
 
Mi 21.06.17, 19:30 Uhr
Unterwegs
Theater Stralsund

Mi  21.06.17, 19:30    Unterwegs
Theater Stralsund
 
Do 22.06.17, 19:30 Uhr
Unterwegs
Theater Stralsund

Do  22.06.17, 19:30    Unterwegs
Theater Stralsund
 
Sa 24.06.17, 19:30 Uhr
Konzertkirche Neubrandenburg
Karten: Email / online

Sa  24.06.17, 19:30    Konzertkirche Neubrandenburg
 
Karten: Email / online
So 25.06.17, 18:00 Uhr
Landestheater Neustrelitz
Großes Haus
Karten: Email / online

So  25.06.17, 18:00    Landestheater Neustrelitz
Großes Haus
 
Karten: Email / online


KLASSIK AM ACHTERWASSER



Felix Mendelssohn Bartholdy: „Die Hebriden“, Konzertouvertüre op. 26
Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61
Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie, Solistin: Sophia Jaffé, Violine

Sa 1.07.17, 19:00 Uhr
Unterwegs
Seebad Ückeritz, Usedom _ Sportboothafen

Sa  1.07.17, 19:00    Unterwegs
Seebad Ückeritz, Usedom _ Sportboothafen
 


ORGELWEIHE

preview Fotoauswahl (1-5)

Orgel-Festtage in der Konzertkirche

Am 13. Juli wird im Rahmen eines Konzerts der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern die neue Orgel der Konzertkirche Neubrandenburg von der lettischen Organistin Iveta Apkalna in Begleitung der Neubrandenburger Philharmonie unter Leitung von Anu Tali der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Karten für dieses Konzert waren wenige Wochen nach Veröffentlichung des Festspielprogramms im November vergriffen. Daher haben sich die Musiker bereit erklärt, ein Zusatzkonzert zu spielen, und zwar am Donnerstag, den 13. Juli um 10:00 Uhr. Das Programm ist identisch zum Abendkonzert und zeigt die Bandbreite des Instruments mit Werken von Bachs Toccata und Fuge d-Moll über die Sinfonie Nr. 1 d-Moll für Orgel und Orchester von Guilmant bis zum zeitgenössischen französischen Komponisten Thierry Escaich.

Seit 2001 zählt die backsteingotische Marienkirche in Neubrandenburg durch einen Ein-bau des finnischen Architekten Pekka Salminen zu den modernsten Konzertsälen Nord-deutschlands. Dank einer großzügigen Spende des Neubrandenburger Unternehmers Gün-ther Weber wird sie nun durch den Einbau einer Orgel komplettiert. Die Teile für das 70 Register und 2.852 Pfeifen umfassende Instrument wurden von den Orgelwerkstätten Johannes Klais/Bonn und Karl Schuke/Berlin gefertigt und werden ab dem 8. Februar eingebaut.

Die junge lettische Organistin Iveta Apkalna, die bei den Festspiele MV regelmäßig zu Gast ist, tritt als Solistin weltweit in den renommiertesten Konzerthäusern, bei namhaften Musikfestivals und mit den führenden Orchestern unter der Leitung bedeutender Dirigen-ten wie Mariss Jansons, Gustavo Dudamel, Marek Janowski, Simone Young oder Andris Nelsons auf. Sie erhielt Auszeichnungen bei zahlreichen internationalen Wettbewerben, wie den angesehenen Johann Sebastian Bach Preis, den Latvian Great Music Award und den „Excellence Award in Culture 2015“ des lettischen Kulturministeriums, mit dem sie zur Kulturbotschafterin Lettlands ernannt wurde. Als erste Organistin wurde sie im Jahr 2005 mit dem ECHO Klassik als „Instrumentalistin des Jahres” ausgezeichnet. Iveta Apkalna ist eine gefragte Solistin für zeitgenössische Musik und deren Uraufführungen. So präsentierte sie Auftragswerke des libanesischen Komponisten Naji Hakim sowie der lettischen Komponisten Ēriks Ešenvalds und Arturs Maskats. Als Titularorganistin der Hamburger Elbphilharmonie betreut sie das ebenfalls von der Orgelwerkstatt Klais gebau-te Instrument in dem gerade eröffneten Konzerthaus und spielt es regelmäßig.

KONZERTPROGRAMM:
Neubrandenburger Philharmonie _ Iveta Apkalna, Orgel _ Anu Tali, Leitung
Bach: Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
Escaich: Evocation II
Gigout: Grand chœur dialogué
Rossini: Ouvertüre zur Oper „Der Barbier von Sevilla“
Guilmant: Sinfonie Nr. 1 d-Moll für Orgel und Orchester
u. a.
Karten sind ab sofort erhältlich, im Internet unter www.festspiele-mv.de beim telefoni-schen Kartenservice der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern unter 0385 5918585 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Preise: € 55,-/45,-/35,-/25,- (zzgl. VVK-/AK-Gebühr)

Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie, Solistin: Iveta Apkalna, Orgel, Leitung: Anu Tali

Mi 12.07.17, 19:00 Uhr
Konzertkirche Neubrandenburg
(geschlossene Veranstaltung)
Karten: Email / online

Mi  12.07.17, 19:00    Konzertkirche Neubrandenburg
(geschlossene Veranstaltung)
 
Karten: Email / online
Do 13.07.17, 10:00 Uhr
Konzertkirche Neubrandenburg
(Karten nur über Festspiel MV)
Karten: Email / online

Do  13.07.17, 10:00    Konzertkirche Neubrandenburg
(Karten nur über Festspiel MV)
 
Karten: Email / online
Do 13.07.17, 19:00 Uhr
Konzertkirche Neubrandenburg
(Karten nur über Festspiel MV)
Karten: Email / online

Do  13.07.17, 19:00    Konzertkirche Neubrandenburg
(Karten nur über Festspiel MV)
 
Karten: Email / online


3.MüritzProms 2017

preview Fotoauswahl (1-5)

Große Operettengala

Bereits zum 3. Mal lädt die Neubrandenburger Philharmonie und die Stadt Waren (Müritz) zu einem Open Air Sommerkonzert ein, den 3. MüritzProms.
Ein Promenadenkonzert mit klassischer Musik, das seine Wurzeln in der beliebten Sommerkonzertreihe Londons hat und jährlich stattfindet.
Nahe der Müritz präsentieren die Neubrandenburger Philharmonie und Solisten, unter der Leitung von Jörg Pitschmann, beliebte Klassik.
Freuen Sie sich auf eine Gala mit Highlights berühmter Operetten. Weltbekannte Ohrwürmer erklingen hier aus den klassischen Meisterwerken dieses Genres von so beliebten Komponisten wie Johann Strauß (Sohn), Franz Lehár, Emmerich Kálmán und Carl Millöcker.
Dargeboten von den Solisten des Musiktheaters, dem Opernchor und der Neubrandenburger Philharmonie.

Das Konzert dauert ca. 70 bis 80 Minuten ohne Pause. Der Einlass beginnt ab 1 9 Uhr. Sie haben freie Platzwahl.

KARTEN:
Theater-Service: (03981) 206400 / (0395) 5699832
Haus des Gastes Waren: (03991) 747790 und in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Musikalische Leitung: Jörg Pitschmann
Mitwirkende: Präsentiert von der Neubrandenburger Philharmonie und Solisten.

Di 18.07.17, 20:00 Uhr
Unterwegs
Waren/Müritz _ Platz am Bürgersaal
Karten: Email / online

Di  18.07.17, 20:00    Unterwegs
Waren/Müritz _ Platz am Bürgersaal
 
Karten: Email / online