KONZERTE   Spielzeit 2016/2017
preview Fotoauswahl

KONZERTE

preview Fotoauswahl

Neue Konzertsaison 2016/17

Die Neubrandenburger Philharmonie startet in die neue Konzertsaison, diesmal mit ein paar konzeptionellen Neuerungen: Chefdirigent Sebastian Tewinkel hat jedes Anrechtskonzert unter ein bestimmtes Motto gestellt. So beinhalten einige Programme ausschließlich Werke von Komponisten gleicher Nationalität. Neben dieser länderspezifischen Reihe werden in der Spielzeit alle vier Brahms-Sinfonien zu hören sein.
Last not least gibt es wiederholt Gelegenheit, den von Presse und Publikum gefeierten Cellisten Maximilian Hornung zu erleben. Denn er begleitet uns als "artist in residence" durch die Spielzeit.

Artist in residence 2016/17:
Für den künstlerischen Werdegang von Maximilian Hornung sind extreme Brüche ebenso bezeichnend wie Kontinuität. Um seine ganz persönlichen Möglichkeiten als Musiker voll ausschöpfen zu können, entschied sich der Cellist wiederholt gegen vorgezeichnete Wege und das mit großem Erfolg: 16jährig brach er die Schule ab, mit 23 wurde er Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Vier Jahre später entschied er sich für die freiberufliche solistische Laufbahn. Inzwischen mit zahlreichen Internationalen Musikpreisen gekürt, wird der Cellist als artist in residence die Neubrandenburger Philharmonie durch die kommende Saison begleiten.