REPERTOIRE   Rückschau
Die verkaufte Braut | Stückbeschreibung | Presse
preview Fotoauswahl (1-7)

Komische Oper von Bedrich Smetana

preview Fotoauswahl (1-7)

Was tun, wenn man verliebt ist in jemanden, den man nicht heiraten darf? Die junge Marie, die schon längst ihrem Hans zugetan ist, soll den dummen Wenzel, Sohn des reichen Bauern Micha, heiraten. Als sich Marie schließlich weigert, den Ehevertrag mit Wenzel zu unterschreiben, kommt Hans auf einen merkwürdigen Handel: Er lässt sich von Heiratsvermittler Kezal ausbezahlen und erklärt, dass er auf Marie verzichte, solange diese nur ja den Sohn Michas heirate. Marie und die gesamte Dorfgemeinschaft sind empört über diesen vermeintlichen Verkauf einer Braut.
Seit der Spielzeit 1996/97 nicht mehr in Neustrelitz zu erleben, jetzt wieder!

Mit der „Verkauften Braut“ gelang Smetana auf der einen Seite das Prachtbeispiel einer lebendigen, temporeichen, bühnenwirksamen und komischen Oper. Auf der anderen Seite präsentierte er mit diesem Werk die tschechische Nationaloper schlechthin.

Stücklänge: ca. 2:45 h, inkl. einer Pause
Premiere war am 19.10.2013, die letzte Vorstellung am 27.3. 2014 im Landestheater Neustrelitz

Musikalische Leitung: Romely Pfund/ Jörg Pitschmann  |  Regie Benedikt Borrmann  |  Chorleitung Dr. Gotthard Franke  |  Dramaturgie Lür Jaenike  |  MIT: Alexander Geller | Laila Salome Fischer| Ryszard Kalus| Lena Kutzner| Sebastian Naglatzki| Andrés Felipe Orozco| Rebekah Rota| Mario Thomann | Lothar Dreyer | Barbara Legiehn Opernchor des Landestheaters Neustrelitz | Neubrandenburger Philharmonie