REPERTOIRE   Rückschau
Madame Butterfly | Stückbeschreibung | Presse
preview Fotoauswahl (1-11)

OPER von Giacomo Puccini

preview Fotoauswahl (1-11)

Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa / in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Der amerikanische Leutnant Pinkerton hat sich in die kleine Geisha Cho-Cho-San, genannt Madame Butterfly, verliebt und will sie nach japanischer Sitte heiraten. Für den Amerikaner ist das nichts weiter als ein exotisches Abenteuer. Für die junge Japanerin, die aus Liebe sogar zum Glauben ihres Geliebten übergetreten ist, hat die Verbindung mit dem Ausländer jedoch furchtbare Konsequenzen: sie wird von ihrer Familie verstoßen. Das Glück des ungleichen Paares währt indes nicht lange: Pinkerton muss nach Amerika zurück. Cho-Cho-San bekommt ein Kind von ihm. Vergeblich wartet sie jahrelang auf die Rückkehr ihres geliebten Leutnants, der in seiner Heimat schon längst eine Amerikanerin zur Frau genommen hat.

Die Tragödie einer Japanerin ist neben „La Bohème“ und „Tosca“ Puccinis dritter großer internationaler Erfolg. Die traurige Geschichte der kleinen Geisha rührte und rührt die Menschen auf der ganzen Welt und inspirierte Puccini zu einer seiner schönsten, ergreifendsten und bewegendsten Partituren.

Die Premiere war am 10.5.2014, die letzte Vorstellung am 13.12. 2014 im Landestheater Neustrelitz.
Stückdauer ca. 2:45 h, inkl. einer Pause.

ML: Markus Baisch  |  Regie Jürgen Pöckel  |  Ausstattung Lena Brexendorff  |  Chorleitung Dr. Gotthard Franke  |  Dramaturgie Lür Jaenike  |  MIT: Yvonne Friedli | Alexander Geller | Ryszard Kalus| Lena Kutzner| Bernd Könnes| Robert Merwald| Soojin Moon | Andrés Felipe Orozco| Angelo Raciti | Anli Sasaki | Opernchor des Landestheaters, solistisch: Grit Kolpatzik, Markus Kopp, Andreas Hartig, Barbara Legiehn, Hyun-Kyung Kang, Verena Schuster | Lothar Dreyer | Kind: Hannes Robert Boldt / Maslon Richert | Neubrandenburger Philharmonie