REPERTOIRE   Rückschau
Der Vorname | Stückbeschreibung | Presse
preview Fotoauswahl (1-7)

KOMÖDIE von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

preview Fotoauswahl (1-7)

Eigentlich soll es ein gemütliches Abendessen unter Freunden werden. Der Literaturprofessor Pierre und seine Frau Elisabeth wollen einen schönen Abend mit Freunden und Familie verbringen. Elisabeths Bruder Vincent und seine schwangere Frau Anna und Claude, ein langjähriger Freund, sind eingeladen. Als Anna zu spät kommt, will Vincent für Stimmung sorgen, indem er den Freunden den Namen seines ungeborenen Kindes verrät. Doch der sehr spezielle Vorname sorgt bei allen Beteiligten für Fassungslosigkeit und löst hitzige Debatten aus, bis der ganze Abend aus dem Ruder läuft.
Die beiden Drehbuchautoren Delaporte und de la Patellière sorgten mit ihrem ersten Theaterstück für den Publikumserfolg 2010/11 in Paris. Blitzschnell eroberte die pointenreiche Komödie auch die deutschen Theaterbühnen. Wortwitz und treffende Dialoge im Stile der französischen Gesellschaftskomödie machen das Stück zu einer großen Komödie, die aber auch so manchen Blick in die Abgründe der Figuren erlaubt.

Die Premiere war am 12. September 2014 - letzte Vorstellung am 26.12. 2015 im Schauspielhaus Neubrandenburg _ Stückdauer 2 h, ohne Pause

Regie: Frank Voigtmann  |  Ausstattung: Hannah Hamburger  |  Dramaturgie Katrin Kramer  |  MIT: Michael Goralczyk| Thomas Pötzsch| Fabian Quast | Lisa Voß | Giulia Weiß