REPERTOIRE   Rückschau
MÄRCHENREVUE Der gestiefelte Kater | Stückbeschreibung | Presse
preview Fotoauswahl (1-11)

nach den Brüdern Grimm

preview Fotoauswahl (1-11)

Text von Axel Poike und Musik von Thomas Bürkholz

Nach dem Tode eines Müllers fällt an den ältesten Sohn die Mühle, an den zweiten ein Esel und an den dritten ein Kater, der scheinbar bloß dazu taugt, sich aus seinem Fell Handschuhe zu machen. Der Kater stellt jedoch Hilfe in Aussicht, wenn sein neuer Besitzer ihm stattdessen ein Paar Stiefel machen lasse, so dass er sich unter den Leuten sehen lassen konnte. So geschieht es. Der Kater fängt nun in einem Sack Rebhühner, überlässt sie dem König des Landes als ein Geschenk seines Herrn, des Grafen, und wird dafür mit Gold belohnt.
Das Märchen, das mit einfachen Motiven wie dem Glück, das den Schlechtergestellten schließlich zum wohlhabenden Mann macht, arbeitet, ist in vielen Varianten überliefert. Der Stoff selbst gelangte über die Jahre seiner Rezeption dann in zahllosen Bearbeitungen für Kinder und schließlich einigen Verfilmungen in die Öffentlichkeit und kommt nun in der Regie von Wolfgang Bordel und in der Ausstattung von Peter Sommerer auf die Neustrelitzer Bühne. Die musikalische Leitung dieser Märchen-Revue hat Frank Obermair.

Premiere war am 23.11.2014 im Landestheater.

Musikalische Leitung Frank Obermair  |  Regie Dr. Wolfgang Bordel  |  Ausstattung Peter Sommerer  |  Choreographie Kirsten Hocke  |  Dramaturgie Chantal Obermair  |  MIT: Erwin Bröderbauer| Amanda Fiedermann | Michael Goralczyk | Sven Jenkel| Fabian Quast| Lisa Voß| Giulia Weíß | Martina Block | Sonja Thesing