REPERTOIRE   Rückschau
Wie im Himmel | Stückbeschreibung | Presse
preview Fotoauswahl (1-12)

SCHAUSPIEL von Kay Pollak

preview Fotoauswahl (1-12)

Von seiner Karriere ausgelaugt, zieht sich der gefeierte Dirigent Daniel Dareus nach einem Zusammenbruch in die Abgeschiedenheit eines kleinen Dorfes zurück. Die Dorfbewohner lassen ihn die Einsamkeit nicht lange genießen: Zunächst widerstrebend, dann mit zunehmendem Engagement übernimmt er die Leitung des Kirchenchors. Während die Chormitglieder von dem neuen Schwung begeistert sind, schlagen Daniel im Dorf auch selbstgefällige Bigotterie und erbitterter Widerstand entgegen. Nicht nur Daniels unkonventionelle Methoden erregen Misstrauen, auch der Enthusiasmus und das neu erwachte Selbstbewusstsein seiner Sänger passen nicht jedem in den Kram.
Der schwedische Musikfilm „Wie im Himmel“ war 2005 als „Bester nicht-englischsprachiger Film“ für den Oscar nominiert. Seit der Uraufführung 2007 am Theater Konstanz erobert dieses anrührende Stück über die Kraft der Musik die deutschen Theaterbühnen.

Die Premiere war am 11. April 2015 im Landestheater Neustrelitz. Stückdauer ca. 2:45 h, inkl. einer Pause.


Regie Isolde Wabra (R.)  |  Chorleitung Dr. Gotthard Franke  |  Dramaturgie Katrin Kramer  |  MIT: Gabriele Borowy| Beate Biermann| Michael Goralczyk| Karin Hartmann| Sven Jenkel| Michael Kleinert| Thomas Pötzsch| Fabian Quast| Lisa Voß| Isolde Wabra | Martina Block | Gotthard Franke, Anika Kleinke, Elke Nienstedt, Heinz Schlenker, | Kinder: Stella Maris und Jeremias Stelzhammer sowie Frode Bretschneider/Bastian Hoeckberg (Geige) | Damen und Herren des Opernchores | Theaterjugendclub Neustrelitz | Band "Klangpiloten" | Videosequenzen von Hjördis Tyra Lingnau und Martin Herrmann | Ausstattung: Oliver Opara