REPERTOIRE   Rückschau
Hello, Dolly! | Stückbeschreibung | Presse
Musikalische Komödie von Jerry Herman

preview Fotoauswahl (1-13)

Buch von Michael Stewart / Musik und Gesangstexte von Jerry Herman / nach THE MATCHMAKER von Thornton Wilder / Deutsch von Robert Gilbert _ Die Uraufführung fand unter der Regie und Choreographie von Gower Champion in einer Produktion von David Merrick & Champion Five, Inc. am Broadway in New York statt.

Horace Vandergelder, wohlhabender Kaufmann aus Leidenschaft, lässt es sich auf seine alten Tage nicht nehmen, noch einmal zu heiraten. Zu diesem Zweck engagiert er die verwitwete Heiratsvermittlerin Dolly Meyer, die ein Juwel ihrer Zunft ist. Die lebenslustige und gewitzte Dame hat aber schon längst für sich beschlossen, diesen kauzigen und eigenbrötlerischen Geschäftsmann selbst zu heiraten. Zu diesem Zweck setzt sie alles nur Denkbare in Bewegung, um das Feld von allen möglichen Rivalinnen zu räumen. Nach einigen Verwicklungen gelingt es ihr auch schließlich, den äußerst schwierigen Kunden davon zu überzeugen, dass keine andere als sie selbst die Richtige für ihn ist!
Konnte der New Yorker Komponist Herman schon mit seinem ersten Musical „Milk and Honey“ am Broadway auf sich aufmerksam machen, gelang ihm mit „Hello, Dolly!“ der ganz große Durchbruch - mit 2844 En-Suite-Vorstellungen ein beispielloser Erfolg, den sein Schöpfer auch selbst nicht mehr überbieten konnte. Die Produktion von 1964 mit Gower Champion als Regisseur/Choreograf und Carol Channing als Dolly erwies sich als eine beinahe Schwindel erregende temporeiche Show, die mit zehn der begehrten Tony Awards ausgezeichnet wurde.
Neben der äußerst eingängigen Musik bietet „Hello, Dolly!“ eine Paraderolle für jede stimmgewaltige charismatische Schauspielerin; in der Verfilmung von 1969 brillierte dann auch keine Geringere als Barbara Streisand in der Rolle der Dolly Meyer. Wir freuen uns deshalb sehr, dass es uns gelungen ist, die allseits beliebte Dagmar Frederic für die Rolle der pfiffigen Heiratsvermittlerin in unserer Open Air-Produktion auf dem Schlossberg zu gewinnen.

Musikalische Leitung Jörg Pitschmann/Markus Baisch  |  Regie Wolfgang Lachnitt  |  Ausstattung Bernd Franke| Stephan Stanisic  |  Chorleitung Dr. Gotthard Franke  |  Choreographie Thomas Vollmer  |  Dramaturgie Lür Jaenike  |  MIT: Dagmar Frederic | Christian Arnold | Margret Giglinger | Lena Kutzner| Bernd Könnes| Hardy Lang| Anna Maistriau | Andrés Felipe Orozco | Verena Schuster | Mario Thomann | Opernchor und Extrachor des Landestheaters Neustrelitz | Deutsche Tanzkompanie Neustrelitz | Neubrandenburger Philharmonie | Reiterhof Zachmann | Statisterie