REPERTOIRE   Rückschau
Der Mann von La Mancha | Stückbeschreibung | Presse
preview Fotoauswahl (1-11) + Film

Musical von Mitch Leigh

preview Fotoauswahl (1-11) + Film

"Tatsachen sind die Feinde der Wahrheit"
Der spanische Dichter Cervantes und sein Diener werden ins Gefängnis gebracht, wo sie ihrer Befragung durch die Inquisition entgegensehen. Um sich und den anderen ein wenig die Zeit zu vertreiben, improvisiert Cervantes ein Schauspiel, in das er die anderen Mitgefangenen als Akteure einbezieht. Er selbst verkörpert den Edelmann Alonso Quijana, dessen Geist durch die Lektüre vieler Bücher verwirrt ist und der nun als Don Quichotte mit seinem Diener Sancho durch die Welt zieht, um alles Unrecht zu bekämpfen. Am Ende des Spiels stirbt zwar Quixote, doch zeigt Cervantes auf, dass, solange nur irgendjemand an Quixote glaubt, die Ideale für die dieser stand, niemals vergehen werden.

Mit 2329 Vorstellungen war das am 22. November 1965 in New York uraufgeführte Musical „Der Mann von La Mancha“ das dritterfolgreichste Musical nach „Anatevka“ und „Hello, Dolly!“ der 1960er Jahre. Seitdem wird es überall auf der Welt gespielt und zieht immer wieder das Publikum in seinen Bann.


Premiere am 23.1. 2016, die letzte Vorstellung am 17.6.2016 im Landestheater Neustrelitz.
Stückdauer 2:10 h _ aus verlagsrechtlichen Gründen wird das Stück ohne Pause gespielt.

Musikalische Leitung: Markus Baisch  |  Regie: Wolfgang Lachnitt  |  Ausstattung: Christian Albert  |  Dramaturgie: Lür Jaenike  |  MIT: Sangmin Jeon| Ryszard Kalus| Lena Kutzner| Bernd Könnes| Sebastian Naglatzki| Andrés Felipe Orozco| Angelo Raciti| Christian Arnold | Dieter Köplin | Lothar Dreyer, Sylke Kamin, Hannelore Richter, Verena Schuster, Raqmin Varzandeh