REPERTOIRE   Spielzeit 2017/2018
Die Präsidentinnen | Stückbeschreibung | Karten bestellen
Radikalkomödie von Werner Schwab

„Laßt uns den ganzen Lebensschmutz vergessen.“

Gemütlich geht es zu in der Wohnstube von Erna. Die beiden Pensionistinnen Erna und Grete und Mariedl, die Klofrau, treffen sich hier regelmäßig. Sie reden über Gott und die Welt, die Schwierigkeiten mit den erwachsenen Kindern und Mariedl von ihrer Arbeit in den Häusern der Reichen. Zusammen malen sie sich aus, wie sie bei einem Fest alle ihr Lebensglück finden.

Werner Schwab galt als das Enfant terrible der deutschsprachigen Literaturszene und war einer der meistgespielten Theaterautoren. Anfang der 1990er Jahre machte er mit radikalen Stücken von sich reden. „Die Präsidentinnen“ war sein erstes Theaterstück, in dem er auch schon seine einzigartige Sprachbegabung zeigte. Die Sprache war für ihn in seinen Stücken wichtiger als der Inhalt, sein Stil ging als „Schwabisch“ in die Literaturwissenschaft ein. Innerhalb von drei Jahren schrieb er 15 Theaterstücke – sein Leben war ebenso exzessiv, wie sein Schreiben. Er starb in der Silvesternacht 1993/94 an übermäßigem Alkoholkonsum.

Inszenierung: Swentja Krumscheidt
Ausstattung: Alexander Martynow

Premiere am 6. April 2018
im Schauspielhaus Neubrandenburg

Fr 6.04.18, 19:30 Uhr
Schauspielhaus Neubrandenburg
Saal
Karten: Email / online

Fr  6.04.18, 19:30    Schauspielhaus Neubrandenburg
Saal
 
Karten: Email / online
Sa 5.05.18, 19:30 Uhr
Landestheater Neustrelitz
Großes Haus
Karten: Email / online

Sa  5.05.18, 19:30    Landestheater Neustrelitz
Großes Haus
 
Karten: Email / online