ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter Musiktheater Schauspiel
Benjamin Muth | Schauspieler | www.Benjamin-Muth.de
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

Benjamin Muth wurde 1987 in Wiesbaden geboren und ist dort aufgewachsen. Schon während seiner Schulzeit konnte er einige Bühnenerfahrung sammeln, vor allem im Jungen Staatsmusical unter der Leitung von Iris Limbarth. Von 2010 bis 2014 studierte er am Konservatorium Wien (jetzt MUK Wien) Schauspiel und schloss im Juni 2014 mit dem Bachelor of Arts mit Auszeichnung ab. Während seines Studiums spielte er unter anderem in der österreichischen Erstaufführung von „Verrücktes Blut“ unter der Regie von Volker Schmidt und stand für den Kinofilm „Lina“ in der Rolle des Heinz Lang vor der Kamera. Ab der Spielzeit 2014/15 war Benjamin für 2 Jahre am Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz engagiert. Zu seinen Rollen dort zählten u.a. Eilif in Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“, die Titelrolle in „Tschick“, Che in Webbers „Evita“, und den Jamie in Jason Robert Browns „The Last Five Years“.
In seiner Zeit als freier Schauspieler und Musicaldarsteller spielte Benjamin Muth in diversen Produktionen an Theatern in Deutschland, unter anderem am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt/Quedlinburg („Die Addams Family“), an der Landesbühne Niedersachsen Nord („Luther – Rebell wider Willen“ und „Peer Gynt“), am Staatstheater Wiesbaden („Jesus Christ Superstar“) und an den Kammerspielen Wiesbaden („Das Abschiedsdinner“), an den Westfälischen Kammerspielen in Paderborn („Robin Hood“), und zuletzt an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt („Die Schatzinsel“).
Ab der Spielzeit 2018/19 ist Benjamin Muth Ensemblemitglied an der Theater und Orchester GmbH.
- Inszenierungen s.o. -
Schauspieler   Philipp Oliver Baumgarten| Martina Block| Marie Förster| Michael Goralczyk| Matthias Gärtner| Karin Hartmann| Angelika Hofstetter| Sven Jenkel| Laura-Florence Jerke| Michael Kleinert| Anika Kleinke| Frank Metzger| Alexander Mildner| Benjamin Muth| Stephanie Pardula| Thomas Pötzsch| Fabian Quast| Klaudia Raabe| Josefin Ristau| Dirk Schmidt| Sebastian Songin| Johannes Stelzhammer| Lisa Voß| Isolde Wabra