ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter MUSIKTHEATER SCHAUSPIEL Kooperation: TANZKOMPANIE
Jasmin Solfaghari | Gast
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

Jasmin Solfaghari wuchs in Teheran und in Freiburg im Breisgau auf. Nach ihrem Diplom der Musiktheater-Regie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Götz Friedrich war sie von 1993 bis 1998 Spielleiterin an der Hamburgischen Staatsoper.
Am Stadttheater Bremerhaven war sie von 2001 von 2004 als inszenierende Oberspielleiterin mit 13 Produktionen des gängigen Opernrepertoires tätig. Ferner unterrichtete sie an Hochschulen wie der Sibelius-Akademie in Helsinki, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und hielt Meisterkurse am Internationalen Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper.
Von 2004 bis 2006 war sie Oberspielleiterin der Deutschen Oper Berlin. Neben Inszenierungen an der Oper Köln, wie „Die Bassariden“ von Hans Werner Henze (2005), „Die lustige Witwe“ (2007) und „Tannhäuser“ (2008) war sie als Gastregisseurin am Stadttheater Augsburg (2007), am Stadttheater Klagenfurt (2007) und bei den Eutiner Festspielen (2008/09) tätig.
2012 inszenierte Jasmin Solfaghari „Pariser Leben“ von Jacques Offenbach an der Dresdner Staatsoperette und die Uraufführung „L’Absence“ von Sarah Nemtsov bei der Münchner Biennale, die von Klaus Jungheinrich (Frankfurter Rundschau) in der Zeitschrift opernwelt als „Beste Uraufführung des Jahres 2012“ nominiert wurde. Ein großer Erfolg wurde der „Ring für Kinder“ an der Musikalischen Komödie, der ein großes, auch internationales Interesse geweckt hat.
2018 inszenierte die Regisseurin den „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner mit einer internationalen renommierten Besetzung im Auftrag des Odense Symfonieorkesters in Dänemark.
Jasmin Solfaghari gibt Meisterkurse und hält mehrsprachige Vorträge u. a. in Deutschland, den USA, in Italien, in Israel, in Brasilien und in China. Sie ist Mitglied der Künstlerischen Leitung der „Festlichen Operngala der AIDS-Stiftung“, die jährlich an der Deutschen Oper Berlin stattfindet und im Fernsehen durch den rbb und 3sat ausgestrahlt wird. Seit 2014 ist sie Vorsitzende der Jury des Wettbewerbs „Richard-Wagner-Preis für Nachwuchskünstler“ der Richard-Wagner-Stiftung, Leipzig. Jasmin Solfaghari lebt als freiberuflich tätige Opernregisseurin, Hochschullehrerin und Autorin (Opernführer für Einsteiger, Deutsch-Alemannisch und Deutsch-Sächsisch) in Berlin.
2019_TOG: Regie zu "Der Barbier von Sevilla"