ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter MUSIKTHEATER SCHAUSPIEL Kooperation: TANZKOMPANIE
Julia Grote | Gast
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

Die Mezzosopranistin Julia Grote wurde in Dresden geboren, sie studierte Klavier in Russland und später Gesang in Kiev an der Tschaikowski National Musikakademie bei Prof. Buzina Sinaida. Bereits während des Studiums war sie Solistin der National Academy of Music für junge Stimmen und hat in Verdi’s „Rigoletto“ und „La Traviata“, sowie von Tschaikowski in „Eugenie Onegin“ und „La Dame de Pique“ gesungen.
Sie gewann ihren ersten internationalen Gesangswettbewerb in Fiviziano, Italien. Beim Gesangswettbewerb Zandonai in Riva del Garda gewann sie den Sonderpreis von Mieta Sighele. Zudem besuchte sie Meisterkurse von Mieta Sighele und Veriano Luchetti.
Als Solistin war Sie bereits am Landestheater Linz, dem Staatstheater Braunschweig und Lübeck zu hören.
Sie hat u.a. mit den Dirigenten Alexander Joel, Marco Boemi, Dennis Russell Davies, Roman Kofman, sowie in einer Aufführung mit P. Konwitschny gearbeitet.
Zum Repertoire gehören u.a. die Marcellina aus „Le nozze di Figaro“ von Mozart, Anita aus „West Side Story“ und Mr. Doc aus A Quiet Place von Leonard Bernstein, Ljubascha aus „Zarskaya nesvesta“ von Rimski-Korsakows, Santuzza aus „Cavalleria Rusticana“ von Mascagni sowie Orlowski aus „Fledermaus“ von Johann Strauß, Emila aus Otello von Verdi und die Schenkwirtin aus Boris Godunow von Modest Mussorgsky.
In der Spielzeit 2019/20 ist sie am Landestheater Mecklenburg als La Zia Principessa aus Suor Angelica, Zita aus Gianni Schicchi und Frugola aus Il Tabarro von Puccini engagiert.
2019, TOG: "Il trittico"