REPERTOIRE   Rückschau
Irma La Douce | Stückbeschreibung
preview Fotoauswahl (1-14) + Film

SOMMERSPEKTAKEL im Schauspielhaus _ Musical von Marguerite Monnot

preview Fotoauswahl (1-14) + Film

„DIE TÜR GEHT AUF, DU KOMMST HEREIN
UND SCHON IST HELLER SONNENSCHEIN.“

MUSICAL von Marguerite Monnot und Alexandre Breffort (Texte)
Im sechsten Jahr des Sommerspektakels laden wir Sie nach Paris ein, in die Stadt der Liebe. Die verruchten Vergnügungsviertel der Stadt mit ihrem besonderen Flair bilden den Rahmen für dieses romantische Musical über die wahre Liebe. L’amour fou im Schauspielhaus!
Irma, die Süße, ist eines der attraktivsten Freudenmädchen von Paris, in das sich der mittellose Jurastudent Nestor verliebt. Von seiner ehrlichen Zuneigung beeindruckt, beschließt sie, mit ihm zusammen zu leben. Um den gemeinsamen Lebensunterhalt zu sichern, geht Irma ihrer Profession auf dem Montmartre weiter nach. Aus Eifersucht auf ihre Freier entschließt sich Nestor, den reichen Kunden Oscar zu spielen, der alle anderen Herren aussticht. Als Irma diesen großzügigen älteren Herrn immer mehr ins Herz schließt, plagt Nestor zunehmend die Eifersucht.
Spätestens jetzt beginnt die absurde Komödie: Nestor wird zum eifersüchtigen Rivalen des von ihm selbst gespielten Oscar. Er verfolgt sein Alter Ego, ermordet es, wird zu lebenslanger Haft auf der berüchtigten Teufelsinsel verurteilt, um nach unzähligen Verwicklungen doch noch ein Happy End mit seiner geliebten Irma zu erleben.

Das Musical aus den 1950ern war das erste französische Musical überhaupt, das den Sprung nach England und an den Broadway schaffte; die englische Erstaufführung in London besorgte kein Geringerer als der junge Peter Brook. Weltweite Begeisterung erlangte der Stoff durch Billy Wilders Verfilmung mit Shirley MacLaine und Jack Lemmon.
Die musikalisch charmante Geschichte über die Genüsse der Liebe und die Qual der Eifersucht hat bis heute nichts von ihrer komödiantischen Wirkung eingebüßt.

_ Premiere am 24. Mai 2019 im Schauspielhaus Neubrandenburg _ 20 Aufführungen
_ Mit freundlicher Unterstützung von neu.sw Mein Stadtwerk ® _ www.neu-sw.de

egie Tatjana Rese Ausstattung Sabine Pommerening Musik Musikalische Leitung: Frank Obermair Video Martha-Luise Urbanek Choreographie Lars Scheibner mit Michael Goralczyk| Sven Jenkel| Anika Kleinke| Frank Metzger| Benjamin Muth| Thomas Pötzsch| Klaudia Raabe| Josefin Ristau| Dirk Schmidt | Samira Hempel | Dramaturgie: Oliver Held | Live-BAND: Frank Obermair (Klavier), Albrecht Rau (Violine), Vladislav Urbansky (Akkordeon), Margarete Hafner-Akazawa (Kontrabass), Christoph Keck (Schlagzeug)